grafikgrafikgrafik
Anmelden / Registrieren
Home | Impressum
Navigation

Allgemeines
grafik Startseite
grafik Nachrichten
grafik Flohmarkt
grafik Fotoalbum
grafik neue Fotos
grafik Forum
grafik neue Beiträge
grafik Hilfe

grafik TES
grafik Infos
grafik Forum
grafik Fotoalbum

grafik VIVA u.a.
grafik Infos
grafik Forum
grafik Fotoalbum


grafik
| Forum-Index | Forum-Statistik | Registration/Login | Suche |

 ForumIndex  »  Verbesserungsvorschläge  »  Ruderblatt Tiefgang TES 678
  Erster Beitrag | Letzter Beitrag Forum Automatische Benachrichtigung aktivieren     Thema drucken
Autor
Anfang der Diskussion    ( Antworten erhalten: 7 )    Vorheriges Thema Nächstes Thema
Hagenkaemper Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 20

Hallo TES-Freunde,
nach dem ich nun die 2.Saison im Veluwemeer segel, habe ich mal eine Frage zum Ruderblatt.
Ich bin in meinem Heimathafen Hoophuizen östlich in der Nähe von Harderwijk auf der Festlandseite beheimatet und habe das Problem, dass nach Verlassen der Fahrinne Flevolandseitig nur noch 60 - 80cm Tiefgang ( je nach Wasserstand ) habe. Das heißt für mich Schwert fast reinholen und Ruderblatt ( sonst 1,35m Tiefgang ) waagerecht stellen.
Das Verhalten dann bei Segeln bzw. Fahren unter Motor kennt ihr. Einarmiges Reißen und Flehen, dass nichts reißt!
Hat Jemand von euch auch die gleichen Probleme und sich schon Gedanken gemacht?
Mir schwebt vor, evtl. ein 2.Ruderblatt mit demnetsprechender Länge für 65cm Tiefgang aus Stahl neben dem original Ruderblatt zu setzen, natürlich mit dementsprechenden Verstärkungen durch Schweißarbeiten. Oder höhenverstellbare Möglichkeit.
Freue mich auf eure Kommentare bzw. Vorschläge, Bilder, etc.
Noch einen schönen Sonntag

TES 678  Liegeplatz Hoophuizen/ Veluwemeer - NL

Schwankt das Schiff und tobt das Meer,
halt fest Dein Bier sonst wird's schnell leer.

O 16.06.2019 um 11:56 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
avalon Drucken  Λ

Administrator

Forum

Nachrichten : 1517

Hallo,

Ich kann Dein Problem durchaus nachvollziehen.
Mit hochgeklapptem Ruderblatt kann man nicht sinnvoll steuern und die Ruderblattlagerung ist so großen Kräften ausgesetzt, dass da irgendwas ausbrechen kann. Ausserdem wurde berichtet, dass das Ruderblatt in diesem Zustand in die Schraube des AB's gelangen kann.
Also Vorsicht - auch an alle, bei denen das Ruderblatt öfter mal hochklappt.

So ganz verstehe ich es nicht, wie Du ein 2. Ruderblatt neben das Original-Ruderblatt setzen willst.
Die Segler am Steinhuder Meer haben das gleiche Problem. Unser Mitglied "patrick71" hat sich ein neues Ruderblatt mit entsprechendem Tiefgang anfertigen lassen:
siehe hier

Viele Grüße
Reinhard

O 16.06.2019 um 12:31 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
flask Drucken  Λ

Moderator

Forum

Nachrichten : 789

Einfachste Lösung ist ein kürzeres Ruderblatt.

Die Idee zwei Ruderblätter ein kurzes und eins langes gleichzeitig und nebeneinander zu installieren, hat seinen gewissen Charme, aber ob das geht?

Theoretisch könnte es gehen, aber der Aufwand. Nein denk nicht weiter dran. Bestell dir ein kürzeres Ruderblatt.


O 16.06.2019 um 23:18 Uhr Offline Profil Email www msnmPrivate Nachricht
Markb Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 5

Hallo Hagenkaemper,

bei uns am Neusiedler See ist das ähnlich, deshalb habe ich mein Ruderblatt auf 70 cm gekürzt. Einfach mit dem Fuchsschwanz absägen und mit Epoxy verspachteln, Ist ca. eine halbe Stunde Arbeit.

Auch bei Starkwind und zuviel Segelfläche/Krängung hatte ich bisher keine Probleme.

LG Markus
O 23.06.2019 um 11:28 Uhr Offline Profil Private Nachricht
Gernot Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 119

Hallo Leute - bin mit meiner TES 246 ebenfalls am Neusiedlersee in Österreich.
Ich hatte von der Werft ein auf 80 cm Tiefgang gekürztes Ruder geordert - dieses wurde gegenüber dem originalen mit ca 115 cm Tiefgang einfach gekürzt.
Ich konnte unser Boot bereits im Balaton und der Donau mit Originalruder segeln und stellte gegenüber dem gekürzten fest, das ich um ca 4-5 Knoten Wind früher reffen musste.
Aus diesem Grund habe ich mir ein Neusielderseeruder von einem Freund bauen lassen (12 mm Aluplatte mit Kopf in Originalbreite).
Dieses Ruder habe ich vor und nach dem Drehpunkt proportional verbreitert. Ergebnis die annähernd gleiche Fläche wie das Originalruder nur eben 80 cm Tiefgang. Ich habe zu diesem Thema einiges im Internet recherchiert - kann jedoch kein Ruder berechnen. Das 'Geheimnis' bei einem guten gekürzten Ruder liegt aber darin, dass es annähernd die gleiche Fläche wie das Originalruder haben soll und proportional die gleiche Vorbalance - oder etwas mehr Vorbalance.
Nun liegt das Boot auch bei kräftigem Wind deutlich neutraler - in etwa wie mit dem Originalruder und dass bei sehr moderatem Ruderdruck. Nur bei Rückwärtsfahrt habe ich damit einen deutlich erhöhten Ruderdruck. Das Boot reagiert bei langsamer Fahrt unter Motor deutlich rascher.

Hier ein Bild gekürztes Originalruder - darunter Schablone für das neue Ruder:


Bild Neusiedlerseeruder:



Im hinteren Bereich habe ich das neue Ruder oben etwas abgeschrägt, dass es vernünftig hochgeholt werden kann. Ich überlege noch ob ich im Winter mit Hartschaumplatten ein Profil aufklebe und den Teil unter dem Ruderkopf dann mit GFK überziehe. Es funktioniert aber auch so perfekt.
Ähnliche Ruder wurde von wenigen Firmen, die Boote vorwiegend am Neusiedlersee ausliefern zu Preisen zwischen 700 und 1000 Euro angeboten. Ich habe mich an Fotos solcher Ruder orientiert.
Wenn du willst kann ich dir gerne eine Skizze mit den Abmessungen und ein Foto (in ca 1 Woche) zusenden.
O 23.06.2019 um 14:50 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
Gernot Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 119

Zusatz - die Fa Viko bietet unter dem Namen Neusiedlersee Ruder gekürzte und verbreitete Ruder an: https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.viko-hh.de/medien/Dokumente/108010-Viko-Ersatzteil-Liste.pdf&ved=2ahUKEwjR6deQwILjAhULyaQKHScPDHoQFjAEegQIAxAB&usg=AOvVaw36xuBbpzihld9jhIKAtl45
O 24.06.2019 um 18:09 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
vpeterhagen Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 22

Hallo Tes Freunde,
ich will mir in diesem Winter ein Stainless Steel Schwert und Ruder
anfertigen lassen für meine TES 678 - Baujahr 2001.
Hat jemand vielleicht Abmessungen und machr ein Ruder aus
Stainless Steel Sinn. Das Orig. Schwert aus GFK und Sandwich
ist mir ein bisschen zu empfindlich.
Da man mit der TES 678 nicht so hard an den Wind kann und
sie schnell aufgrund der hohen Bordkante abdrifted habe ich in
dieser Saison ca. 80 cm for dem Schwert mit Epoxy eine Finne
von einem Stand Up Paddler zusätzlich angebracht und ab
2 Knoten macht es sich bemerkbar. Ich kann höher an den Wind.
Gruss Seebär
O 13.07.2019 um 13:10 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
Hagenkaemper Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 20

Danke noch mal an alle Forenteilnehmer, die mir Tipps gegeben bzw. ihre Bedenken geäussert haben.
Ich habe nun die Lösung für das Veluwemeer auf der Gelderlandseite für das flache Gebiet bis zur Fahrrinne gefunden.
Der Tip kam von Sjouke von der Fa.BRUNIA Watersport + HONDA-Vertretung auf Flevoland.
Ich hatte ihm mein Problem geschildert und er meinte nur ' Lass das Ruderblatt doch so weit oben, dass meine Lenk-Seilkonstruktion zwischen Ruderpinne und Aussenborder noch frei arbeitet'. Somit kippe ich es ca. 30cm nach hinten und sichere es, zusätzlich noch mit einer Schlaufe an der Maststütze, da die Klemme doch nicht das hohe Gewicht immer hält.
Nach 2-maligem Ab-/Anlegen aus meiner Box in Richtung Fahrrine ( natürlich ohne Besegelung ) bin ich über die plötzlich Wendigkeit und Manöverierfähigkeit begeistert. Sie reagiert sofort auf Lenkbewegungen, auch in der Rückwärtsfahrt.
Ich wollte es euch nur mal als Quintessenz mitteilen.
Vielleicht hilft es dem ein oder anderen TES-Segler im Flachwasser.

TES 678  Liegeplatz Hoophuizen/ Veluwemeer - NL

Schwankt das Schiff und tobt das Meer,
halt fest Dein Bier sonst wird's schnell leer.

O 09.08.2019 um 17:54 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
Springe zu :  
   
CP-Splatt 1.0


grafik
grafikgrafikgrafik