grafikgrafikgrafik
Anmelden / Registrieren
Home | Impressum
Navigation

Allgemeines
grafik Startseite
grafik Nachrichten
grafik Flohmarkt
grafik Fotoalbum
grafik neue Fotos
grafik Forum
grafik neue Beiträge
grafik Hilfe

grafik TES
grafik Infos
grafik Forum
grafik Fotoalbum

grafik VIVA u.a.
grafik Infos
grafik Forum
grafik Fotoalbum


grafik
| Forum-Index | Forum-Statistik | Registration/Login | Suche |

 ForumIndex  »  Ausstattung  »  Ausstattung
  Erster Beitrag | Letzter Beitrag Forum Automatische Benachrichtigung deaktivieren     Thema drucken
Autor
Anfang der Diskussion    ( Antworten erhalten: 6 )    Vorheriges Thema Nächstes Thema
vpeterhagen Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 22

Hallo Tes Freunde,
das Boot ist aus dem Wasser und in der Halle soweit so gut.
Ich habe aber ein paar Fragen zum Mast.
Mein Mast zeigt eine permanente Biegung nach hinten auf
in etwa 2-3 Grad. Zudem habe ich im Mast Top über den
Salingen eine kleine Biegung nach Backbord.
Kann dies daher kommen, dass das Achterstag zu sehr
angespannt wurde? Kann man dies wieder beheben indem
der Mast gerade gelagert wird bzw. mit einer Holzlatte unterfüttert
und mit Klemmen auf dem Brett festgemacht wird so das die leichte
Biegung wieder rausgeht und genauso auch mit der leichten Biegung
nach backbord oder ist das nicht möglich.
Die Masten sind ja etwas flexible bei der TES.
Muss der Mast im unbelasteten Zustand kerzengerade sein oder
ist ein Biegung nach achtern normal und max. wieviel.
Die Seitenbiegung nach Backbord bekomme ich mit den Unterwanten
nicht raus, da die Biegung über den Salingen im Top nach -Backbord ist
Kann man überhaupt leichte Biegung im Mast begradigen durch einspannen
oder zurückbiegen bzw. den Mast anders lagern damit die Biegung heraus
kommt.
Was kostet ungefähr ein neuer Mast für eine TES 678 Länge 8,50 mtr.
Hat jemand vielleicht Tips oder Ideen für mich.
Gruss Seebär
O 26.09.2019 um 12:51 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
avalon Drucken  Λ

Administrator

Forum

Nachrichten : 1517

Hallo Seebär,

meine Meinung zu den Mastbiegungen...

- nach hinten
das halte ich für normal. Beim Riggtrimm des Mastes ist es üblich diesen (in gewissen Grenzen) nach hinten zu biegen, damit im Segel ein Hohlprofil erzeugt wird
Diese dauerhafte Biegung hinterlässt ihre Spuren, der Mast kann durchaus auch im liegenden Zustand leicht gebogen bleiben.

- zur Seite
halte ich nicht für gut. Mit den Oberwanten sollte erst einmal eingestellt werden, dass der Mast mittschiffs genau gerade steht. Die Unterwanten sind da noch nicht fest angezogen. Da sollte nirgendwo eine Biegung sein. Erst dann werden die Unterwanten angezogen um den gerade stehenden Mast zu fixieren.

Wenn der Mast mit der richtigen Spannung der Ober- und Unterwanten gerade eingestellt ist, dürfte sich ein Zug am Achterstag nur noch auf die Mastbiegung nach hinten auswirken. Und keinesfalls seitlich.

Ich glaube nicht, dass man den Mast durch Lagern mit Unterfütterungen wieder gerade zurückbiegen kann.

Du erkennst an meiner vorsichtigen Wortwahl, dass ich kein Rigg-Experte bin. Meine Erkenntnisse beruhen auf Erfahrungen und Auswertung von verschiedenen Trimmanleitungen. *)
Sorry, aber vielleicht weiss jemand anders noch genaueres.

Viele Grüße
Reinhard

*) weil es gerade hier passt:
Ich habe versucht, meine Wantenspannung nach den Trimmanleitungen einzustellen. Ich habe es mehrfach versucht, habe aber immer weit vor Erreichen der angegebenen Spannung aufgehört, weil ich Angst hatte, dass bei den angegebenen Werten irgendwas zu Bruch geht.
Ja, ich bin ein Feigling







O 26.09.2019 um 23:41 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
vpeterhagen Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 22

Hallo Avalon,
danke für Deine Information u. Ratschläge.
Ich werde den Mast nach meiner Rückkehr aus Fernost in
der Halle nochmal genau prüfen ob es irgendwelche Verfärbungen
im Alu gibt oder weisse Stellen (evtl.Weissbruch) und nachdem
der Mast in der Halle aufgehängt ist prüfen ob es sich wieder
gerade ausgerichtet hat. Ich hatte bei Windstärke 7 im Plöner
See bekanntschaft mit den Zweigen an einer Insel gemacht und
war hängengeblieben. Mit viel Zug haben wir das Rigg dann
wieder freibekommen und es kann sein, dass die seitliche
leichte Verbiegung auch daher kommt im oberen Teil.
Kann aber auch sein, dass sich die Salinge etwas verzogen hatten
Beim Nachstellen in der Box an den Unterwanten fiel mir dann die
leichte Biegung über den Salingen auf. Wie gesagt ich überprüfe
das Ganze nochmal in der Halle und werde bei dem nächsten
Maststellen wie aufgegeben vorgehen. Nur mal zur Info hat
jemand schon mal den Mast bei einer TES 678 gewechselt und
was könnte der Spargel mit Länge von 8,85 mtr in etwa kosten.
Grüsse aus dem warmen Jakarta

O 27.09.2019 um 08:53 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
Alchimist Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 439

Hallo Seebär,
wenn Du nach Jakarta mit der TES gereist wärest, wäre die Biegung damit zu erklären.
Eine Biegung nach hinten ist normal und für den richtigen Trimm wünschenswert. Sie soll in etwa 2 bis 3 cm betragen, bei Regattabotten meistens mehr. Wenn Du dich in einer Marina umschaust stellst du das bei fast allen Booten fest.
Sonst denke ich ein neuer Mast (ohne neue Salinge und Wanten, ohne Montage, die kannst du aber selber machen) wird dich so um 300 - 400 € kosten, also nicht die Welt. Du brauchst deshalb die sonnige Stadt Jakarta nicht vorzeitig verlassen.

O 01.10.2019 um 20:51 Uhr Offline Profil Private Nachricht
vpeterhagen Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 22

Moin Alchimist,
vielen Dank für die Information. Du hast recht mit der TES nach
Jakarta wär ein bisschen weit. Der grosse Plöner See reicht mir
zunächst. Vielleicht mal Hohwacht Lippe dort hat man die Fahrrinne
wieder ausgebaggert und einen neuen Hafenmeister. Geschossen
wird dort am Wochenende nicht. Kiel ist auch gut.
Zu dem Mast - Du hast recht ich hatte neue Wanten in diesem
Jahr vor der Saison angebracht und passte auch gut bis auf
meinen Fehler in den Zweigen auf der Insel zu hängen. Ich hätte
wohl doch reffen sollen. Aber man lernt.
Hast Du evtl. eine Idee wo ich wegen einem neuen Mast nur das
Profil mal anfragen könnte denn der Preis wäre OK und ich kann
die Saling und Anhänge dann in der Halle selbst anbringen.
Da ich noch einen 2 Trailer habe ist das Abholen auch kein Problem.
Ab diesem Monat bin ich auch Rentner und habe etwas mehr Zeit
für mein Hobby.
Das Forum ist super mit den Freunden der TES.
Ein Treffen mit anderen TES Freunden an der Ostsee oder auf dem
Plöner See wäre toll in der nächsten Saison und vielleicht kann man
das mal aufnehmen.
Grüsse aus Jakarta

O 02.10.2019 um 08:19 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
Alchimist Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 439

Dass Du einen Trailer zum Abholen hast ist schon von Vorteil. Ich sehe zwei Wege:

Ich würde eine Anfrage an den TES Hersteller schicken (findest hier im Forum).

Oder fragst bei Mastherstellern an, habe für dich ein wenig gesucht:

https://www.nauticexpo.de/boot-hersteller/mast-segelboote-18028.html

Die Masthöhe und das Gewicht des Bootes sollten reichen. Die Bohrungen im Alu kannst du selbst machen. eine schöne Beschäftigung für die Wintermonate


O 08.10.2019 um 13:26 Uhr Offline Profil Private Nachricht
vpeterhagen Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 22

Hallo Alchimist, vielen Dank für Deine Information und
die Mühe.
Ich habe jetzt bei verschiedenen angefragt und mal
sehen mit was für Preisen die für das Profil kommen.
Ich halte Dich auf dem laufenden wie es voran geht.
Gruss
Seebär
O 08.10.2019 um 15:05 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
Springe zu :  
   
CP-Splatt 1.0


grafik
grafikgrafikgrafik