grafikgrafikgrafik
Anmelden / Registrieren
Home | Impressum
Navigation

Allgemeines
grafik Startseite
grafik Nachrichten
grafik Flohmarkt
grafik Fotoalbum
grafik neue Fotos
grafik Forum
grafik neue Beiträge
grafik Hilfe

grafik TES
grafik Infos
grafik Forum
grafik Fotoalbum

grafik VIVA u.a.
grafik Infos
grafik Forum
grafik Fotoalbum


grafik
| Forum-Index | Forum-Statistik | Registration/Login | Suche |

 ForumIndex  »  Ausstattung  »  Wer hat schon mal eine Heizung eingebaut?
  Erster Beitrag | Letzter Beitrag Forum Automatische Benachrichtigung deaktivieren     Thema drucken
Autor
Anfang der Diskussion    ( Antworten erhalten: 6 )    Vorheriges Thema Nächstes Thema
avalon Drucken  Λ

Administrator

Forum

Nachrichten : 1545

Hallo allerseits,

dieses Thema gab es schon ab und zu mal.
Weil aber mittlerweile wieder einige neue Mitglieder dabei sind, hole ich dieses Thema noch einmal nach oben...

Eine (meiner Meinung nach) passende Heizung für unsere Bootsgröße ist z.B. die Webasto Air Top 2000 ST. Auch die AEROHEAT D-2 sieht ganz interessant aus. Ausserdem gibt es Wallas (Petroleum), Eberspächer (Diesel) und Truma (Gas).

Und jetzt hoffe ich mal auf die Mithilfe von Eignern, die eines dieser Systeme selbst eingebaut haben oder vom Profi einbauen haben lassen.

Wer hat sich warum für eines dieser Systeme (Typ?) entschieden und was waren die Gründe gegen die anderen?

Insbesondere die folgenden Fragen warten auf Antworten:
Wo sind die Geräte eingebaut, wo wurden die Warmluftrohre und Auslässe verlegt?
Wie und wohin ist die Abgasleitung verlegt?
Wie groß ist der Tank, wo steht er?
Riecht man vom Petroleum oder Diesel nichts?
Selbst eingebaut - oder ist das zu kompliziert?
Wie laut ist so eine Heizung im laufenden Betrieb?
Sind die angebotenen kleinen Systeme (unter 2 kW Leistung) ausreichend, oder dauert das (zu) lange, bis der Innenraum warm wird?

Wenn es vielleicht noch Bilder vom Einbau gibt, wäre das natürlich toll.

Zur Zeit haben wir immer noch unseren kleinen Gasofen, denken aber mal wieder über die Luxusvariante nach

Viele Grüße
Reinhard


O 18.09.2014 um 20:39 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
flask Drucken  Λ

Moderator

Forum

Nachrichten : 823

Hallo Reinhard,

Familiensegler hat eine perfekt eingebaute Heizung von der Werft. Ich hatte sie mir letztes Jahr mal angeschaut. Ich fand der Einbau sah sehr professionell aus und hat sowenig Platz weggenommen wie möglich. Einbauort war teilweise in und unten der Backbord Backskiste.
Vielleicht kann er ganz viele Bilder einstellen, bevor die Tes im Winterlager verschwindet.

Gruß
Carsten


O 19.09.2014 um 12:18 Uhr Offline Profil Email www msnmPrivate Nachricht
Familiensegler Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 71

Hallo Reinhard,

ich habe die Webasto Air Top 2000 vom Werk einbauen lassen. Du bekommst so viele Bilder wie ich schießen kann, wenn ich wieder auf der Nak bin.

Um deine Frage zu beantworten:

Wer hat sich warum für eines dieser Systeme (Typ?) entschieden und was waren die Gründe gegen die anderen?
Die Webasto kenne ich von einem Boot eines Freundes und da hat sie mir gut gefallen. Es ist die Dieselausführtung, auch wenn sich Benzin anbietet (Tank vom AB mitnutzen), ist bei Benzin wegen der Verpuffungsgefahr mir mehrfach abgeraten wurden. speziell von Thomasz Siwik!
Wallas hatte ich in der Etap23 im Innenraum verbaut, war zufrieden, aber es roch immer nach Petroleum (mit einer der Gründe für den Standort der heutigen Webasto in der linken Backboardkiste). Genau wie AB Tank separiert ist vom Innenraum, um den Geruch der Benzine / Öle zu minimieren.
Gas mag ich generell nicht auf dem Boot.


Wo sind die Geräte eingebaut, wo wurden die Warmluftrohre
und Auslässe verlegt?
Weg von Kinderfingern, also backboard links untern dem Süll, genau untern dem Hintern bei Ausreiten. In der linken Backboardkistenboden ist ein "Mannloch" verbaut, dass man bei Bedarf aufschrauben kann, weil man(n) sich von der Plicht nicht soweit verbiegen kann, um an das Gerät zu kommen.
Der Innenfühler und Regler (Heiz- oder Ventilator möglich) ist auf Kopfhöhe am Schaltpult verbaut.

Bei mir sind drei Auslässe, 1x Nasszelle (Klamotten trocken), 1x Heckkoje (Füsse warm), backboard seitig, nach hinten gerichtet, damit der Luftstrom sich verteilt und 1x Bugkoje, direkt von vorn in den Innenraum.
Empfehlung 1x zusätzllich im backboard Fussraum direkt neben der Nasszellentür, allerdings nur wenn kein Kühlschrankkompressor gegenüber dem Fussraum erwärmt.
Rohre sind backboardseitig verlegt. Schaue Dir mein Fotoalbum der NAK an, da sind ein paar graue Rohre erkennbar.

Wie und wohin ist die Abgasleitung verlegt?
Ganz nah am dem Gerät, in linken Süll, kurz über dem Zusammentreffen von Deck / Rumpf ist das Abgasrohr angebracht. Riecht nicht, nur bein achternlichen Wind und offenen Niedergang.

Wie groß ist der Tank, wo steht er?
Linke Backboardkiste, links, da wo es flach wird, 12l.

Riecht man vom Petroleum oder Diesel nichts?
Achterlicher Wind.

Selbst eingebaut - oder ist das zu kompliziert?
Werkseitig verbaut. Einbau ist aber machbar, es gibt fast alles bei den Yachtausstattern, Rohre, Übergänge, etc..

Wie laut ist so eine Heizung im laufenden Betrieb?
Am Anfang gibt es ein leichtes dumpfes Klopfen, wenn die Heizungslüftung anläuft, danach ist es ruhig, Lüftung läuft halt, meist aber übertünchen die Umgebungsgeräusche (Wind, Wasser, Welle, Hafenbetrieb,etc..) die Geräusche. Ich empfinde die Wasserpumpe dagegen als laut.

[Nachtrag: Bei leerer Backskiste klingt die Heizung lauter, da die Werkzeugkiste, Paddel, etc.. nicht mehr den Lärm dämpfen]


Sind die angebotenen kleinen Systeme (unter 2 kW Leistung) ausreichend, oder dauert das (zu) lange, bis der Innenraum warm wird?
Reicht meiner Erfahrung nach für das Innernraumvolumen für die saisonalen Übergangszeiten. Mehr habe ich bislang nicht getestet.

Bilder sind zum Teil in meinem Fotoalbum. Mehr und bessere Detailfoto bekommst Du, sobald ich wieder laufen kann :)

Gruß,
Markus


O 21.09.2014 um 15:21 Uhr Offline Profil Private Nachricht
avalon Drucken  Λ

Administrator

Forum

Nachrichten : 1545

Moin Markus,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Spitzenmäßig!

Mit weiteren Bildern kannst Du Dir Zeit lassen, kurier Dich erstmal aus. Wenn überhaupt, werde ich das erst im Winterlager in Angriff nehmen.

Du hast natürlich einen großen Vorteil gegenüber meiner Avalon, Du hast einen Holzausbau und kommst in alle Ecken gut rein. Bei mir ist eine Kunststoff-Innenschale und ich weiss an vielen Stellen noch nicht, was mich erwartet, wenn ich da für die Warmluftschläuche Durchgänge bohren muss...

Für mich speziell interessant ist deshalb der Durchgang zwischen Hecksbackskiste und Nasszelle - also wo in der Nasszelle der Warmluftschlauch durchgeführt wird. Wenn Du die Heizung in der Backbordbackskiste hast, kommt der Schlauch ziemlich weit oben durch....

Und ich mach mir Sorgen wegen dem Dieselgeruch; nicht dem, der aus dem Auspuff kommt (ok, gegen Wind von achtern kann man da nix machen), und auch nicht wegen Gerüchen, die mit der Warmluft ins Boot gepustet werden (da sollte bei einem Ansaugstutzen von Aussen, der nicht direkt neben dem Abgasauslass liegen sollte, eigentlich nix durchkommen), sondern eher den Ausdünstungen des Tanks, mit der Entlüftung und dem Anschluss der Spritleitung zur Heizung. Meine Hecksbackskiste ist nicht "luftdicht", wenn es da drin riecht, haben wir den Geruch auch in der Kajüte.

Viele Grüße
Reinhard


O 22.09.2014 um 10:12 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
Familiensegler Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 71

Die Heizung hat keine Aussenluftzufuhr, wenn ich nicht irre, hatte sie ein Ansaugstutzen für die Innenluft. Da die TES nicht 100% dicht ist, strömt ja genug frische Luft durch die Ritzen.

Verstehe, ölige Gerüche gehören zwar irgendwie zum Segeln, aber ich mag sie auch nicht gerne im Innenraum. Ich meine, auf einem Bild Deiner TES ein in Sack gepapckten Tank gesehen zu haben.Das war mein Ansporn, Gerüche von Anfang an aus dem Innenraum zu verbannen.

Bilder mache ich Dir gerne demnächst.


Gruß,
Markus
O 23.09.2014 um 20:14 Uhr Offline Profil Private Nachricht
Familiensegler Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 71

Reinhard,

die Bilder sind fertig.
Gruss,
M

PS Ich schicke Dir eine Email mit einem kurzem Video.





O 29.09.2014 um 22:09 Uhr Offline Profil Private Nachricht
avalon Drucken  Λ

Administrator

Forum

Nachrichten : 1545

Hallo Markus,

vielen Dank für die vielen Bilder. Zusammen mit Deinen Beiträgen beschreiben sie sehr anschaulich, wie die Heizung in Deinem Boot eingebaut ist.
Da bleiben ja fast keine Fragen mehr offen

Viele Grüße
Reinhard

Achja - eine Frage an alle hätte ich noch...

Wenn man den Dieseltank herausnehmbar machen will, um ihn an Land nachzufüllen, dann braucht man eine (möglichst steckbare) Kupplung für die Kraftstoffleitung zur Heizung.
Kennt jemand eine solche Kupplung, die hundertprozentig dicht ist?
Also nicht nur beim Betrieb, sondern auch beim Auseinander- und zusammenstecken.
Diese Aussenborderanschlüsse kleckern ja fürchterlich - und dann stinkts im Schiff...


O 29.09.2014 um 23:09 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
Springe zu :  
   
CP-Splatt 1.0


grafik
grafikgrafikgrafik