grafikgrafikgrafik
Anmelden / Registrieren
Home | Impressum
Navigation

Allgemeines
grafik Startseite
grafik Nachrichten
grafik Flohmarkt
grafik Fotoalbum
grafik neue Fotos
grafik Forum
grafik neue Beiträge
grafik Hilfe

grafik TES
grafik Infos
grafik Forum
grafik Fotoalbum

grafik VIVA u.a.
grafik Infos
grafik Forum
grafik Fotoalbum


grafik
| Forum-Index | Forum-Statistik | Registration/Login | Suche |

 ForumIndex  »  Verbesserungsvorschläge  »  Ruderanlage
  Erster Beitrag | Letzter Beitrag Forum Automatische Benachrichtigung aktivieren     Thema drucken
Autor
Anfang der Diskussion    ( Antworten erhalten: 16 )    Nächstes Thema
mocas Drucken  Λ

Moderator

Forum

Nachrichten : 337

Jedes Mal wenn ich das Ruderblatt hochziehen will, liegt die Aufholleine nicht auf dem Ruder, sondern daneben. Dann muss ich mühsam mit dem Bootshaken hantieren, um die Leine auf das Ruder zu legen.
Hat jemand Abhilfe geschaffen?
O 09.11.2005 um 10:39 Uhr Offline Profil Email www ICQ PagerICQaimyimmsnmPrivate Nachricht
swappi Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 19

hallo mocas,
dass kenne ich auch. hab' aber noch keine (gute) lösung
gefunden. den bootshaken habe ich mittlerweile bereits
verbogen (war zwar nur alu, aber ...).
es gab den vorschlag, am ruderblatt hinten eine öse zu befestigen
und dann eine weitere leine zum aufholen zu nehmen.
gruß swappi
O 18.11.2005 um 10:28 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
flask Drucken  Λ

Moderator

Forum

Nachrichten : 823

Ich habe auch das Problem.
Die betse Lösung ist eine Öse oben auf dem Ruderblatt zu befestigen.
Eine Alternative gibt es noch, wenn das Ruderblatt heruntergelassen wird, einfach das Seil zum hochholen festhalten und dann leicht stramm befestigen. Somit liegt das Seil dann oben auf dem Ruderblatt und flällt nicht daneben.

Gruß
Carsten
O 19.11.2005 um 11:39 Uhr Offline Profil Email www msnmPrivate Nachricht
mocas Drucken  Λ

Moderator

Forum

Nachrichten : 337

Das mit der Öse geht wohl nicht, weil das Blatt im aufgeholten Zustand aus der Öse raus muss. Ich hatte schon überlegt, mit einer Rundfeile eine kleine Nut ins Blatt zu feilen, habe mich aber noch nicht getraut und noch nicht durchgedacht.
O 19.11.2005 um 11:44 Uhr Offline Profil Email www ICQ PagerICQaimyimmsnmPrivate Nachricht
flask Drucken  Λ

Moderator

Forum

Nachrichten : 823

Man könnte die Öse auf der Ecke befestigen. Dann sollte man noch das Ruderblatt hochziehen können.
Oder man nimmt statt einer Öse einen Block/Rolle. Richtig schön finde ich die Lösung aber auch nicht.

O 19.11.2005 um 23:55 Uhr Offline Profil Email www msnmPrivate Nachricht
Anonymous Drucken  Λ
Forum
Benutzer ist nicht registriert
Vielleicht könnte hier eine Lösung helfen, die mir auch gegen "wackeln" des Ruderblattes durch den Kopf geht:

Wenn man das Ruderblatt ober ringsum um die Lagerbuchse mit z.B. Kunststoffplatten von 1-2 mm Stärke aufdicken würde (gerade eben soviel, dass das Ruderblatt zwischen den Edelstahlführungenblechen noch genug Spiel hat), dann könnte man diese Platten oben vielleicht etwas überstehen lassen, so dass sie eine seitliche Führung für die Aufholleine bildet...

Wie gesagt, Gedankenspiel - beim nächsten Winterlagerbesuch werde ich das mal genauer ansehen,ob da überhaupt Platz für ist.
O 20.11.2005 um 00:13 Uhr Offline Private Nachricht
avalon Drucken  Λ

Administrator

Forum

Nachrichten : 1545

sorry, ich war nicht angemeldet - fragen zum letzten Beitrag ggf. an mich

O 20.11.2005 um 00:18 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
Tessi Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 171

Hallo Forum-Benutzer. Ich freue mich, dass es jetzt die Tes-Freunde gibt.
Ich hatte auch das Problem mit dem Ruderaufholer
Besonders hat mich gestört, dass die Leine neben dem Ruder immer anfing, zu vibrieren - ein nervendes Geräusch. Ich habe das Problem mit einer kleinen offenen Klemme gelöst. Sie ist schmaler als das Ruderblatt und man benutzt ähnliche Klemmen z.B um den Schrubber an Deck zu fixieren oder den Ruderausleger einzurasten. Diese Klemme habe ich mit einer Schraube im Bereich des Knickes oberhalb der Wasserlinie aufgeschraubt. Beim Ablassen des Ruders wird das Seil dort hineingeführt und dann an der Pinne strammgezogen und Ruhe ist.
Das ist aber nur die Hälfte des Problems. Bei Aufholen ist das Seil zwar an der richtigen Stelle und kann auch frei heraus aus der Klemme, der Hebelwinkel ist aber zu klein, um das Ruder zum Auftauchen zu bewegen. Und dann hat man das Problem mit dem Bootshaken, der sogar verbiegen kann ( wie beschrieben)
Ich gehe meist zur Badeleiter und schiebe das Ruder mit dem Fuß hoch - ist aber keine echte Lösung.

Gruß Torsten
O 26.11.2005 um 18:02 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
mocas Drucken  Λ

Moderator

Forum

Nachrichten : 337

Mit der Klemme ist schonmal eine Idee, die auch in meine Denkrichtung geht.
Nur rein theoretisch würde ein Klettband auf dem Ruderblatt und an der Aufholleine genau die richtige Funktion haben.
O 26.11.2005 um 18:50 Uhr Offline Profil Email www ICQ PagerICQaimyimmsnmPrivate Nachricht
Tessi Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 171

Jetzt habe ich schnell das hochgeklappte schwert fotografiert. vielleicht könnt ihr euch die sache dann besser vorstellen. hoffentlich klappt es. man sieht im zentrum die klemme.

gruß torsten


http://tes-freunde.de/modules.php?name=coppermine&file=displayimage&album=37&cat=0&pos=0[/IMG]
O 26.11.2005 um 20:39 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
Tessi Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 171

der link funktioniert nicht. das bild findet ihr aber im fotoalbum unter technik.

torsten
O 27.11.2005 um 02:47 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
geloeschter_user_12 Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 0

hallo alle,
das gleiche problem hat mich auch zum nachdenken gebracht.. wenn das obere seil straff gehalten wird, dann gehts auch beim hochholen... nur wenn es einmal entlastet wurde, rutscht es von der runden kante...


nun hab ich mir gedacht, einfach mit gfk an beiden seiten der rundung eine wulst(rot) anzumodellieren, so dass eine runde kehle entsteht.. (keep it simple) dann dürfte die seil zum hochziehen des ruders nicht mehr vom ruder 'abrutschen'
die idee mit dem klettband klingt gut, könnte aber zu 'verwicklungen' an der umlenkrolle führen...

O 28.11.2005 um 21:50 Uhr Offline Profil Private Nachricht
Tessi Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 171

Jetzt ist mir endlich ein halbwegs gutes Bild der Klemme gelungen, in der der Ruderaufholer liegt. Er bleibt so in Position und fängt nicht an, zu vibrieren. Beim Aufholen kann das Seil sofort heraus.

Gruß Torsten

... weil ich wieder nicht weiß, wie ich das Foto hierher kriege ... bitte im Album nachschauen ...

*helfe mal etwas nach:*



O 15.05.2006 um 23:10 Uhr Offline Profil Email Private Nachricht
Anonymous Drucken  Λ
Forum
Benutzer ist nicht registriert
Hallo,
Habe eine TES 550, die wohl das gleiche Ruder wie die 678 hat (ist für die 550 viel zu groß). Es klapperte fürchterlich. Die Büchse im Blatt ist viel länger, wie die Dicke des Blattes. Ich habe dort schon einmal einen und dann nochmal einen halben mm abdrehen lassen. Es ist deutlich besser geworden, aber es nervt mich immer noch.

Gruss

Karl-Heinz

PS: habe das Forum erst heute zufällig entdeckt. Fahre diese Woche mit unserer 550 zum Urlaub an die Schlei, bei gutem Wetter auch ein paar Schläge auf der Ostsee. Wenn ich zurück bin melde ich mich ordentlich im Forum an an und berichte wie es war.
O 21.08.2006 um 16:24 Uhr Offline Private Nachricht
sualk Drucken  Λ

Forum

Nachrichten : 430

Hallochen,

habe bei der Viva am Ruderblatt eine Öse angebracht und dort die Aufholleine befestigt (blaue, siehe Viva-Fotoalbum-Deck-letztes Bild).
Beim Hochholen des Ruders ziehe ich nur an der blauen Leine,dabei stelle ich die Pinne ganz nach Backbord, greife die blaue Leine und ziehe das Ruder ohne Probleme bis in die senkrechte Stellung, da benötige ich weder Haken noch irgend welche anderen Hilfsmittel.
Beim Segeln brummt ebenfalls die blaue Leine aber nur wenn sie stramm an der Haifischklemme belegt ist, ich mache sie dann nur locker und schon ist das Konzert beendet, die rote hält das Ruder in senkrechter Stellung nach unten.

Im Winterlager werde ich ebenfalls ein paar Plastescheiben auf der Achse des Ruders befestigen, das Spiel nervt mich.

sualk
O 22.08.2006 um 14:47 Uhr Offline Profil Private Nachricht
flask Drucken  Λ

Moderator

Forum

Nachrichten : 823

Ich habe den Verbesserungsvorschlag von Euch umgesetzt und bin begeistert. Ein guter Tipp.

Viele Grüße
Carsten

Bild einfügen geht nicht. Warum?
(weil Du Dich nicht an meine Anleitung gehalten hast. die Redaktion )




O 29.04.2007 um 12:28 Uhr Offline Profil Email www msnmPrivate Nachricht
avalon Drucken  Λ

Administrator

Forum

Nachrichten : 1545

Hi Carsten,

hier mal der Versuch einer Erklärung, warum ich es nicht verstehe...

Ich habe Dein Bild mal gedreht, um die Perspektive zu verdeutlichen.

Torsten hat seine Halterung an der hinteren Kante bei (B), Deine Halterung ist bei (A). Da kommt der Aufholer doch gar nicht wirklich vorbei - der müsste doch auf der Linie A-B irgendwo fixiert werden, weil er bei (B) seitlich wegrutscht? ... oder wie oder was

Nachtrag:
Jetzt habe ich des Rätsels Lösung entdeckt:

Du hast da (im Kreis) eine Rolle, die das Aufholerseil in Richtung Schiffsrumpf führt. Diese Rolle habe ich (und Torsten) nicht. bei uns geht das Seil direkt von (B) nach (A) weiter gerade nach oben.

Ja wenn das so ist.....

Viele Grüße
Reinhard


O 03.05.2007 um 11:47 Uhr Offline Profil Email www Private Nachricht
Springe zu :  
   
CP-Splatt 1.0


grafik
grafikgrafikgrafik